Presseportal

Die WM der weiten Wege

Klebstoffe machen die WM der weiten Wege möglich. Foto: © Aurielaki – Fotolia.com

Wenn in Russland vom 14. Juni bis 15. Juli die Fußball-Weltmeisterschaft stattfindet, spielen 32 Mannschaften an 11 Spielorten um den WM-Titel. Die weiten Anreisewege werden per Flugzeug oder Bus zurückgelegt. Damit die Mannschaften auch sicher ans Ziel gelangen, müssen die Transportmittel zuverlässig konstruiert sein und erschwerten Anforderungen standhalten können – Klebstoffe machen die WM der weiten Wege möglich.

Zur Fußball-Weltmeisterschaft Strecken von zum Teil mehreren tausend Kilometern in kürzester Zeit zurücklegen – mit Flugzeugen und Bussen gelingt das den Mannschaften sicher, komfortabel und schnell. Gewährleistet wird das durch moderne Klebtechniken innerhalb der Konstruktionen.

Vorteile von Klebtechniken im Flugzeug- und Busbau
Ein geklebtes Blechbauteil besitzt eine 30 Prozent höhere Steifigkeit als ein nicht geklebtes. Das hat zur Folge, dass dünnere Bleche im Flugzeug- und Busbau eingesetzt werden können. Zugleich weisen die Konstruktionen dadurch ein geringeres Gewicht auf. Weiterer Vorteil: die verarbeiteten Klebstoffe wirken schall- und schwingdämpfend, was eine komfortable Fahrt/ Flug ohne belästigenden Lärm und Vibration ermöglicht. Als Dichtstoffe bilden sie eine Versiegelung zwischen den Teilen und verhindern das Eindringen von Feuchtigkeit – Korrosionen wird so vorgebeugt.

Sicherheit mit Klebstoffen
Flugzeuge und Busse müssen grundsätzlich massiven Belastungen standhalten, da die Materialen durch mechanische Wechselbelastungen Schäden entwickeln können. Durch die Fügetechnik Kleben bleiben die Materialeigenschaften der Substrate anders als beim Nieten oder Schweißen erhalten und sorgen für Sicherheit und Langzeitbeständigkeit – so sind die Mannschaften bei der WM der weiten Wege mit Klebstoffen jederzeit mobil.

 

Pressetext als PDF runterladen

Pressetext als DOC runterladen

Pressefoto als JPG runterladen

 

Hinweis: Das Bildmaterial ist nur zur einmaligen Verwendung freigegeben und darf ausschließlich im Zusammenhang mit der zugehörigen Pressemitteilung veröffentlicht werden. 

 

Kontakt:

IVK-Presseteam

Dülberg & Brendel GmbH,

Am Wehrhahn 18, 40211 Düsseldorf,

Telefon 0211 64008-0, Telefax 0211 64008-23,

E-Mail hallo@duelberg.com

IVK, Industrieverband Klebstoffe e.V, Fallbeispiele, Klebstoffe, Kleber, Kleben fürs Leben, kleben-fuers-leben, Onlinemagazin, Kleben, Nachhaltigkeit, Umwelt, Klebstoff-Hersteller, Dichtstoffe, Düsseldorf
Das Onlinemagazin
IVK, Industrieverband Klebstoffe e.V., Klebstoffe, Kleber, Kleben fürs Leben, kleben-fuers-leben, Onlinemagazin, Online-Magazin, Kleben, Nachhaltigkeit, Umwelt, Klebstoff-Hersteller, Dichtstoffe, Düsseldorf, Das Magazin
Kleben fürs Leben
Kleben fürs Leben - Archiv
Kuriose Klebstoff-Fragen
Kleben von A - Z
Erklebte Welt von A - Z
Handbuch Klebtechnik