Presseportal

Nur mit Klebstoff kommen liebe Grüße an - Briefmarkenklebstoff

Briefmarkenklebstoff - nur so kommen liebe Grüße an. Foto: © Industrieverband Klebstoffe e. V.
Briefmarkenklebstoff - nur so kommen liebe Grüße an. Foto: IVK

Der erste Liebesbrief, die Einladung zur Geburtstagsparty, die neuesten Geheimnisse für die Brieffreundin – wer Persönliches auf den Weg schicken will, sorgt mit einer hübschen Briefmarke für eine individuelle Note. Doch das ist nur mit Klebstoff möglich. Er sorgt dafür, dass liebe Grüße auch wirklich ankommen.

Kurz anfeuchten und schon bleiben die kleinen Kunstwerke im gezackten Miniformat fest auf dem Briefumschlag kleben. Ein leistungsstarker Klebstoff macht das möglich. Die Anforderungen an die dünne Klebstoffschicht auf der Briefmarken-Rückseite sind hoch.

Er muss den Vorschriften des Lebensmittelgesetzes entsprechen, Temperaturschwankungen und Feuchtigkeit aushalten, damit die kleine Marke auf ihrem weiten Weg durch Briefkästen, Sortieranlagen und Botentaschen nicht ins Rutschen kommt. Denn mit Nachporto ist selbst ein noch so romantischer Liebesbrief nur halb so schön.

 

Pressetext als PDF runterladen

Pressetext als DOC runterladen

Pressefoto als JPG runterladen

 

Kontakt:

Presseteam Industrieverband Klebstoffe e. V.,

c/o Dülberg & Brendel GmbH,

Am Wehrhahn 18, 40211 Düsseldorf,

Telefon 0211.640080, Telefax 0211.6400823,

E-Mail hallo@duelberg.com

Das Online-Magazin
Kleben fürs Leben - Archiv
Kuriose Klebstoff-Fragen
Erklebte Welt von A - Z
Handbuch Klebtechnik