Presseportal

Mit Klebstoffen wird Halloween zum Gruselspaß

Zu Halloween gehört nicht nur ein gruseliges Kostüm, sondern auch das passende Make-Up. Foto: © Luis Louro – Fotolia.com

 

Zu Halloween gehört nicht nur ein gruseliges Kostüm, sondern auch das passende Make-Up. Ob Teufelshörner, klaffende Wunden oder abgerissene Hautfetzen: Mit aufklebbaren Latexteilen gelingen Spezialeffekte à la Hollywood.

Wer an Halloween für schaurige Momente sorgen möchte, muss kein ausgebildeter Maskenbildner sein. Accessoires, wie Hexennasen, blutige Wunden und Co., können heute einfach gebrauchsfertig gekauft werden.
Doch wie halten sie auf der Haut?
Mit Mastix, einem kosmetischen Hautklebstoff, der aus dem Theater und der Filmbranche nicht mehr wegzudenken ist. Dieser wird aus dem Harz der Mastix-Pistazienbäume gewonnen, ist also rein natürlichen Ursprungs. Dank seiner sehr guten Klebkraft und geprüften Hautverträglichkeit sorgt dieser Klebstoff dafür, dass die Accessoires selbst unter starker Beanspruchung und beim Schwitzen perfekt sitzen. Erhältlich ist er in jedem gut sortierten Kostümladen.

Das perfekte Halloween-Make-Up ist kein Hexenwerk

Mit Mastix-Klebstoff können sich Halloween-Fans in Hexen mit Hakennase und Warzen verwandeln, seine Anwendung ist aber alles andere als ein Hexenwerk.
Den Klebstoff mit einem Pinsel oder einem Spatel auf die zu klebende Stelle (nicht in Augennähe) dünn auftragen. Mastix reagiert mit der Luft und wird schnell hart. Also das Latexteil, zum Beispiel ein Teufelshorn, schnell auf der Haut befestigen. Dann trocknen lassen – und schon kann der Gruselspaß so richtig losgehen.
Ist der Spuk vorbei, lässt sich Mastix-Klebstoff auch wieder leicht entfernen. Dazu gibt es im Handel speziellen Mastix-Entferner. Diesen auf einen Wattebausch auftragen und damit über die Klebstoffreste gehen bis sie sich komplett abgelöst haben.

 

 

Pressetext als PDF runterladen

Pressetext als DOC runterladen

Pressefoto als JPG runterladen

 

 

Hinweis: Das Bildmaterial ist nur zur einmaligen Verwendung freigegeben und darf ausschließlich im Zusammenhang mit der zugehörigen Pressemitteilung veröffentlicht werden.




Kontakt:

Presseteam Industrieverband Klebstoffe e. V.,

Dülberg & Brendel GmbH,

Am Wehrhahn 18, 40211 Düsseldorf,

Telefon 0211 640080, Telefax 0211 6400823,

E-Mail hallo@duelberg.com

Kleben fürs Leben - Das Magazin des Industrieverband Klebstoffe
Kleben fürs Leben
Kleben fürs Leben - Archiv
Kuriose Klebstoff-Fragen
Kleben von A - Z
Erklebte Welt von A - Z
Handbuch Klebtechnik