Presseportal

Europameister auf und neben dem Platz

Fußballstars, wie Cesc Fabregas, tragen Hightech-Treter, die dank der Klebtechnik nicht nur ultraleicht, sondern auch hoch strapazierfähig und wasserabweisend sind. Foto: © Puma

 

„Schland, oh Schland“ – tönt es wieder im ganzen Land. Die EM in Frankreich versetzt Jung und Alt ins Fußball-Fieber. Selbst für Sportmuffel besteht höchste Ansteckungsgefahr, wenn Müller, de Bruyne und Cristiano Ronaldo zeigen, was sie drauf haben. Doch nicht nur die Nationalteams bringen während des Turniers Spitzenleistungen, auch die Stars im Hintergrund: Klebstoffe halten die EM zuverlässig zusammen – auf und neben dem Platz.

Zaubern wie Cristiano Ronaldo

Er steht während des wichtigsten Fußballereignisses des Jahres im Mittelpunkt. Gemeint ist nicht irgendein Spieler, sondern das Spielobjekt selbst: der Fußball oder auch „Beau Jeu“ genannt – wie er bei der EM in Frankreich heißt. Mit seinem Vorgänger aus den Zeiten Sepp Herbergers hat dieser allerdings nichts mehr zu tun. Wurde die „Leder-Pille“ früher genäht, besteht sie heute aus Kunststoff und wird geklebt. Die nahtlose Oberfläche garantiert, dass der Ball maximal abriebfest ist, wenig Wasser aufnimmt und so über 90 Minuten perfekte Flugeigenschaften besitzt. Dadurch sind zum Beispiel heute wesentlich höhere Schussgeschwindigkeiten möglich als noch vor einigen Jahren. Cristiano Ronaldos gefürchteter Vollspannschuss erreicht Spitzengeschwindigkeiten von über 130 Kilometer die Stunde.

Vom Schwergewicht zum Leichtbau-Treter

Auch die Fußballschuhe der Spieler halten heutzutage mit der Klebtechnik sicher zusammen. In jedem einzelnen Produktionsschritt kommen wenige Tropfen Klebstoffe zum Einsatz. Von der Sohle über die Fersenverstärkung bis hin zu den Ösen – sie alle werden mit Klebstoffen fixiert. Diese gewährleisten den perfekten Sitz und eine hohe Widerstandsfähigkeit der Schuhe. Zudem sorgen sie für mehr Leichtigkeit. Moderne Hightech-Modelle, wie sie zum Beispiel ein Cesc Fabregas trägt, bringen weniger als 100 Gramm auf die Waage. Das steigert das natürliche Ballgefühl der Spieler und macht sie zusätzlich schneller.

Chips und Getränke auf der Couch

Auch neben dem Platz läuft das Spiel nur mit Klebstoffen, beispielsweise bei Chips-Tüten oder erfrischenden Getränken. Die Verpackung ist geklebt und somit zusätzlich abgedichtet. Deshalb bleiben die Knabbereien im Inneren länger frisch. 

Klebstoffe ermöglichen ebenso, dass sich die Etiketten auf Cola- oder Bierflaschen, selbst bei Hitze und Feuchtigkeit nicht ablösen, jedoch bei der Flaschenendreinigung wieder leicht zu entfernen sind.

 

Dass Flatscreen-Fernseher, Panini-Sammelalben, Fanartikel und viele weitere Alltagsgegenstände, die fest zur EM gehören, nur mit Klebstoffen funktionieren, ist heute selbstverständlich Standard.

 

 

Pressetext als PDF runterladen

Pressetext als DOC runterladen

Pressefoto_1 als JPG runterladen

Pressefoto_2 als JPG runterladen

 





Kontakt:

Presseteam Industrieverband Klebstoffe e. V.,

Dülberg & Brendel GmbH,

Am Wehrhahn 18, 40211 Düsseldorf,

Telefon 0211 640080, Telefax 0211 6400823,

E-Mail hallo@duelberg.com

Kleben fürs Leben - Das Magazin des Industrieverband Klebstoffe
Kleben fürs Leben
Kleben fürs Leben - Archiv
Kuriose Klebstoff-Fragen
Kleben von A - Z
Erklebte Welt von A - Z
Handbuch Klebtechnik