Presseportal

Wir streben den Ausstieg aus NEP-haltigen Primern für die Fensterprofilkaschierung an

Mai 2015 – NEP N-Ethyl-2-pyrrolidon ist nach neuesten Erkenntnissen als reprotoxischer Stoff Kat. 1B, welcher die Fruchtbarkeit beeinträchtigen oder das Kind im Mutterleib schädigen kann, eingestuft.

Ab dem 1. Januar 2015 muss das NEP-haltige Gemisch mit dem Gesundheits-Piktogramm gekennzeichnet werden.

Obwohl nach Änderung der Kennzeichnung auch weiterhin NEP-haltige Primer verkauft werden dürfen, streben wir eine vorzeitige und vollständige Umstellung auf NEP-freie Primer an. Dazu bieten die nachstehend aufgelisteten Unternehmen bereits heute NEP-freie, nach RAL – GZ 716 zertifizierte Systeme für die Ummantelung von Fensterprofilen an.

H.B. Fuller Austria GmbH
Kaplanstraße 30
A-4600 Wels

Henkel AG & Co. KGaA
Standort Bopfingen
Kirchheime Straße 7-9
D-73441 Bopfingen

Jowat SE
Ernst-Hilker-Straße 10-14
D-32709 Detmold

Klebchemie
M.G. Becker GmbH & Co. KG
Max-Becker-Straße 4
D-76356 Weingarten/Baden

 

Pressetext als PDF runterladen

Pressetext als DOC runterladen

 

Kontakt:

Presseteam Industrieverband Klebstoffe e. V.,

c/o Dülberg & Brendel GmbH,

Am Wehrhahn 18, 40211 Düsseldorf,

Telefon 0211.640080, Telefax 0211.6400823,

E-Mail hallo@duelberg.com

Kleben fürs Leben - Das Magazin des Industrieverband Klebstoffe
Kleben fürs Leben
Kleben fürs Leben - Archiv
Kuriose Klebstoff-Fragen
Kleben von A - Z
Erklebte Welt von A - Z
Handbuch Klebtechnik