Presseportal
Foto: LTS Lohmann Therapie-Systeme AG

Oktober 2017 - Sie können Herzinfarkten vorbeugen, verspannte Muskulatur lockern oder zur Empfängnisverhütung eingesetzt werden: transdermale Pflaster. Einmal aufgeklebt übertragen sie Wirkstoffe über die Haut. Protagonist dieser innovativen pharmazeutischen Darreichungsform ist eine spezielle Klebstoffrezeptur.

weiter lesen

Foto: IVK

Oktober 2017 - Am 20. September 2017 trafen sich namhafte Vertreter der Fußbodenbranche zum traditionellen Meinungsaustausch mit Mitgliedern der Technischen Kommission Bauklebstoffe (TKB) in den Räumen des Industrieverbands Klebstoffe e. V in Düsseldorf.

weiter lesen

Foto: Institut FES/Hartnick

September 2017 – Die Welt des Sports ist ständig in Bewegung. Um neue Rekorde aufzustellen, müssen Wettkampfgeräte optimiert werden. Das geschieht beispielsweise am Institut für Forschung und Entwicklung von Sportgeräten (FES) in Berlin. Hier konstruieren Ingenieure das Hightech-Equipment von morgen. Entwicklungsingenieur André Pokorný erklärt im Interview, warum die Klebtechnik dabei eine unverzichtbare Rolle spielt.

weiter lesen

Foto: © IVK

 

September 2016 – Im Rahmen der Generalversammlung des europäischen Dachverbandes der Klebstoffindustrien FEICA in Wien wurde Dr. Boris Tasche zum Vize-Präsidenten gewählt.  

 

 

 

September 2017 – Die Technische Kommission Bauklebstoffe (TKB) hat das TKB-Merkblatt 7 „Kleben von PVC-Bodenbelägen“ (Stand Februar 2010) aktualisiert.

weiter lesen

Foto: Initiativkreis 3D-Frontenfertigung

September 2017 – Mehr Inhalt, mehr Wissen: Der Initiativkreis 3D-Frontenfertigung hat den seit 2009 bestehenden Quality Guide aktualisiert, überarbeitet und um das Kapitel „Qualitätssicherung und Kontrolle“ ergänzt.

weiter lesen

Foto: © IVK

Juli 2017 – Jubiläum beim Industrieverband Klebstoffe (IVK): Seit einem Vierteljahrhundert ist Ansgar van Halteren Geschäftsführer.  
weiter lesen

Foto: Sika Schweiz AG

Juni 2017 – In Europa entstehen neue Tunnel: Sie durchziehen Gebirge, Städte, Flachland und sogar den Meeresboden. Solche unterirdischen Bauwerke werden unter bautechnisch schwierigen Bedingungen ausgeführt: Zum Beispiel ist Wasser ein ständiger Begleiter während der Bau- und Nutzungsphase. Neben feuchten Oberflächen kann es lokal zu Wassereinbrüchen kommen. Gegen diese und weitere Einwirkungen muss die Tragkonstruktion geschützt werden. Das gelingt mit modernen Abdichtungssystemen und der Klebtechnik.
weiter lesen

 

 

Foto: adhäsion KLEBEN + DICHTEN

Juni 2017 – Marlene Doobe wurde im Rahmen der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Industrieverband Klebstoffe e. V. (IVK) mit der Verdienstmedaille der deutschen Klebstoffindustrie ausgezeichnet. 

weiter lesen

 

 

© cehermosilla - Fotolia.com

Juni 2017 – Der Marktanteil von biologischen Klebstoffen wächst. Die deutsche Klebstoffindustrie treibt diese Entwicklung weiter voran und arbeitet an neuen Rezepturen auf Basis nachwachsender Rohstoffe. Dabei dient die Natur als Vorbild. 

weiter lesen

 

 

Foto: den-belitsky – Fotolia.com

Mai 2017 – Was im Automotive-Bereich seit Jahren etabliert ist, setzt sich zunehmend auch im Schienenfahrzeugsektor durch: Effizienzsteigerung durch Leichtbauweise. Mit modernen Faserverbundwerkstoffen (FVK) und der Klebtechnik lassen sich Gewicht und Energieverbrauch von Zügen deutlich reduzieren.

weiter lesen

 

 

Foto: © Photocrew – Fotolia.com

Mai 2017 – Der weltweite Rohstoffverbrauch steigt weiter rasant an. Um den Bedarf langfristig zu decken, werden Recycling und Wiederverwertung von Produkten immer wichtiger. Dafür müssen die einzelnen Komponenten leicht zu trennen sein. Die Klebstoffindustrie hat Lösungen entwickelt, mit denen ausgediente Produkte für ein effizientes Werkstoffrecycling gezielt zerlegt werden können.

weiter lesen

 

 

April 2017 – Linoleum als Bodenbelag aus nachwachsenden Rohstoffen ist in Zeiten des ökologischen Bauens ein wichtiger Bestandteil zur Herstellung von qualitativ hochwertigen Fußbodenkonstruktionen. Der Boom von modularen Elementen oder Bodenbelägen in Planken hat auch bei der Herstellung von Linoleum als Bodenbelag Einzug gehalten.

weiter lesen

 

 

Foto: © Tobias Arhelger - Fotolia.com

 

April 2017 – Caroline Henry baut Geigen. Ihr Beruf ist jahrhundertealte Handwerkskunst. Im Interview erklärt sie, wie das klangschöne Streichinstrument aus Holz mit "tierischen" Klebstoffen entsteht.

 

 

 

Foto: Henkel

 

Januar 2017 – Kurze Aushärtezeiten, geringer Energieverbrauch, großes Einsatzspektrum: Lichthärtende Klebstoffe bieten für industrielle Anwendungen viele Vorteile. Auch im Handwerk gewinnt die Technologie zunehmend an Bedeutung – dank neuer leicht verarbeitbarer Klebstoffe und modernem Equipment für den mobilen Einsatz.

 

 

 

Foto: © IVK

 

Januar 2017 – Die fachgerechte Prüfung von Klebstoffen und Klebverbindungen ist eine wichtige Voraussetzung für erfolgreiche Klebungen. Um Anwender dabei zu unterstützen, hat der Industrieverband Klebstoffe e. V. (IVK) ein neues Online-Tool entwickelt, das ab sofort auf www.klebstoffe.com zur Verfügung steht.

 

 

 

Foto: © miroslav110 – Fotolia.com

 

Oktober 2016 – Die Kaufprämie für Elektrofahrzeuge soll Autofahren mit Strom zum Durchbruch verhelfen. Doch die nach wie vor geringe Reichweite der E-Mobile verschreckt viele Verbraucher. Moderne Industrieklebstoffe liefern einen Beitrag für die Lösung. Die Klebtechnik ermöglicht es, leichtere Autos zu bauen. Durch die Gewichtsreduktion kann die Reichweite von Elektrofahrzeugen deutlich erhöht werden.  

 

 

 

Foto: © IVK

 

August 2016 – Was leisten Verbände? Meist nur mit der Vertretung von Industrieinteressen in Verbindung gebracht, ist ihr Aufgabenspektrum in der Praxis oft größer. Ein Beispiel ist die Einführung des GISCODE-Systems, an der der Industrieverband Klebstoffe e. V. (IVK) mitwirkte. Dieses System trug nachhaltig dazu bei, dass der Einsatz von Lösemitteln in den vergangenen Jahren drastisch reduziert wurde. Während die Produktionsmenge an Klebstoffen sich seit 1995 nahezu verdoppelt hat, halbierte sich die pro 1.000 Tonnen Klebstoff eingesetzte Menge an Lösemitteln im gleichen Zeitraum.

 

 

 

 

August 2016 – Nach wie vor wächst das Angebot an Design- und Multilayerbodenbelägen. Und nicht nur die Art der Dessins ist vielfältig, es gibt Beläge mit und ohne Klickverbindung, Materialdicken von 2mm bis 8mm und darüber hinaus, unterschiedliche Träger und anderes mehr. Kurz und gut, dieses Segment ist selbst für Experten nur schwer zu überschauen, und die Vielfalt an Begriffen und neuen Wortschöpfungen entwickelt sich weiter sehr dynamisch. Die TKB hat dies zum Anlass genommen, mit einem neuen Merkblatt hier für mehr Transparenz zu sorgen und einen strukturierten Einblick zu geben.

 

 

 

Foto: © IVK

Juli 2016 – Klebstoffe sind unverzichtbar im Haushalt, im Handwerk und in der Industrie. Welchen großen Nutzen sie leisten und warum viele Zukunftstechnologien und Alltagsgegenstände nur mit Klebstoffen möglich sind, zeigt der Industrieverband Klebstoffe e.V. (IVK) jetzt digital: in dem neuen Imagefilm Faszination Kleben.

weiter lesen

Foto: © IVK

Juni 2016 – Die Geschichte der deutschen Klebstoffindustrie auf 190 Seiten: Der Industrieverband Klebstoffe e. V. (IVK) hat anlässlich seines 70. Geburtstages die Chronik „Auf der Höhe der Zeit“ vorgestellt. Sie beschreibt die Entwicklung von der Gründung eines Fachverbandes bis hin zu einer Industrie, die heute eine weltweit führende Position hat.

weiter lesen

Foto: © Stiftung Jugend forscht e. V.

Juni 2016 – Klebebänder sind praktische Helfer im Büro und Haushalt, doch als Abfall kaum kompostierbar. Bis jetzt. Drei junge Nachwuchsforscher haben einen biologisch abbaubaren Klebstoff-Film auf Gelatinebasis entwickelt, den sie beim Bundesfinale von Jugend forscht in Paderborn mit Erfolg präsentierten. Die Jury würdigte die zukunftsweisende Erfindung mit einem Sonderpreis Chemie im Wert von 1.500 Euro.
weiter lesen

Foto: © IVK

Mai 2016 – Im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Industrieverband Klebstoffe (IVK) am 19. und 20. Mai 2016 in Berlin wurde Dr. Norbert Arnold (UZIN UTZ Aktiengesellschaft) zum neuen Vorsitzenden der Technischen Kommission Bauklebstoffe (TKB) gewählt. 

 weiter lesen

März 2016 – Die Klebtechnik ist das Fügeverfahren des 21. Jahrhunderts. Sie ermöglicht, Werkstoffe fast ohne jede Einschränkung miteinander zu kombinieren und dabei die Eigenschaften jedes einzelnen Werkstoffs zu erhalten. Voraussetzung: klebtechnische Kenntnis und entsprechend qualifiziertes Personal. Mit der neuen DIN Norm 2304 wird der klebstoffverarbeitenden Industrie ein wichtiges Element zur Qualitätssicherung lasttragender Verbindungen für definierte Sicherheitsbereiche zur Verfügung gestellt.

 weiter lesen

Foto: © IVK

März 2016 – Der Industrieverband Klebstoffe e. V. (IVK) feiert 70. Geburtstag: 1946 gründeten 29 Unternehmen den IVK in Düsseldorf. Ziel war und ist: die gemeinsamen Interessen der Mitglieder zu vertreten, zu fördern und zu schützen – sowohl im In- als auch im Ausland. Seit seiner Gründung hat der Verband viele zukunftsweisende Projekte, Initiativen und Branchenlösungen auf den Weg gebracht. Ein Überblick.

 weiter lesen

Foto: © Fraunhofer IFAM

Februar 2016 – Am 12. Februar starteten die Regionalwettbewerbe von Jugend forscht. Nachwuchswissenschaftler/-innen präsentieren ihre spannenden und innovativen Projekte. Mit dabei sind zwölf junge Talente aus dem, vom Industrieverband Klebstoffe e. V. (IVK) unterstützten, Förderprogramm „Fraunhofer MINT-EC Chemie Talents“.

 weiter lesen

Foto: © IVK

Januar 2016 – Die Klebtechnik gilt als die Schlüsseltechnologie des 21. Jahrhunderts. Es gibt kaum noch einen Handwerks- oder Industriezweig, der nicht auf diese innovative Verbindungstechnologie setzt. Das Thema „Klebtechnik“ ist in die naturwissenschaftlichen Lehrpläne aufgenommen worden. Zur inhaltlichen Unterstützung des schulischen Unterrichts hat der Industrieverband Klebstoffe e. V. (IVK) das Lehrmaterial „Die Kunst des Klebens“ herausgegeben.

 weiter lesen

Foto: © BMW

Oktober 2015 – Fahrzeug-, Luftfahrt- oder Elektronikindustrie: der Trend zum Leichtbau hält branchenübergreifend an. Die Gründe dafür sind unterschiedlicher Natur. Gewichteinsparung, Designoptimierung, Lärmreduzierung oder Nachhaltigkeit. Um diese Ziele zu realisieren, setzen Unternehmen auf die Schlüsseltechnologie Kleben. Nur das Kleben ermöglicht eine sichere und dauerhafte Verbindung von Faserverbundwerkstoffen und Multi-Material-Konstruktionen, die für Leichtbauweisen erforderlich sind.

 weiter lesen

Oktober 2015 – Vor wenigen Tagen wurde die DIN 2304 von einem Expertenkreis bestehend aus Klebstoffherstellern, Klebstoffanwendern und Wissenschaftlern auf den Weg gebracht. Damit wird dem Markt ein weiteres wichtiges Element zur Sicherung der Qualität in der Prozesskette „Kleben“ zur Verfügung gestellt.

 weiter lesen

September 2015 – Wasserdampfdiffusionsbremsende Grundierungen, umgangssprachlich und technisch falsch auch als Feuchtesperr-Grundierungen oder Feuchtesperren bezeichnet, erlauben die sichere Verlegung von Bodenbelägen und Parkett auch auf "feuchten" und damit nicht belegreifen Zementestrichen, deren Feuchtegehalt über den Feuchte-Belegreif-Richtwerten von 2,0 CM-% für unbeheizte Konstruktionen bzw. 1,8 CM-% für Heizestriche liegt. Technisch wird durch diese Grundierungen erreicht, dass beim weiteren Austrocknen des Zementestrichs sichergestellt wird, dass der Wasserdampfdiffusionsstrom aus dem Untergrund nicht zu einem Schaden im Gesamtbodenaufbau führt. 

 weiter lesen

September 2015 – Im August 2015 wurde eine Neufassung der DIN 18365: VOB Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen – Teil C: Allgemeine Technische Vertragsbedingungen für Bauleistungen (ATV) – Bodenbelagarbeiten veröffentlicht, die der Deutsche Vergabe- und Vertragsausschuss für Bauleistungen (DVA) aufgestellt hat. Die neue Norm ersetzt die Ausgabe aus 2012-09, wobei die Inhalte fachtechnisch überarbeitet und Normverweise aktualisiert wurden.

 weiter lesen

September 2015 – Die ungebrochen anhaltende Tendenz zur Verkürzung der Bauzeiten führt unter anderem dazu, dass auch die Trockenzeiten von Estrichen vor dem Belegen mit Oberbelägen, wie z.B. Bodenbelägen oder Parkett, weiter verkürzt werden sollen.

 weiter lesen

September 2015 – Das vom Industrieverband Klebstoffe (IVK) in Zusammenarbeit mit der Redaktion adhäsion herausgegebene englischsprachige Handbuch Adhesives Technology Compendium ist neu erschienen.

 weiter lesen

Juni 2015 – Die wichtigsten Prüfnormen zur Charakterisierung von Bodenbelagsklebstoffen stehen in aktualisierter Version nun auch in der deutschen Übersetzung zur Verfügung.

 weiter lesen

Juni 2015 – Die internationale Norm ISO 17178 Adhesives – Adhesives for bonding parquet to subfloor“ steht nun auch in der deutschen Übersetzung zur Verfügung.

 weiter lesen

Mai 2015 – NEP N-Ethyl-2-pyrrolidon ist nach neuesten Erkenntnissen als reprotoxischer Stoff Kat.1B, welcher die Fruchtbarkeit beeinträchtigen oder das Kind im Mutterleib schädigen kann, eingestuft. Ab dem 1. Januar 2015 muss das NEP-haltige Gemisch mit dem Gesundheitsgefahr-Piktogramm gekennzeichnet werden. weiter lesen

März 2015 – In einer Studie des PTS  Papiertechnischen Stiftung, München  wurden Kartonproben in Verbindung mit Lack & Primer, UV-Lack, UV-Bestrahlung und Dispersionsklebstoff hinsichtlich ihres Potentials zur Erzeugung von Fehlgerüchen untersucht.

Die untersuchten Proben eines repräsentativen Dispersionsklebstoffes auf Basis einer Vinylacetat-Ethylen-Copolymer-Dispersion zur Herstellung von Lebensmittelbedarfsgegenständen, ergaben keine signifikante Geruchserhöhung. Forschungsprojekt "Verpackungskarton/Geruch", IGF Z 425. weiter lesen

November 2014 – Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat am 16.10.2014 (Rs. C-100/13) in einer Klage der EU-Kommission gegen die Bundesrepublik entschieden, dass zusätzliche Anforderungen des Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt) an CE-gekennzeichnete Bauprodukte unzulässig sind. Konkret entschied das Gericht über die zusätzliche Ü-Kennzeichnung von Rohrleitungsdichtungen, Mineralwolle und Toren, für die es bereits harmonisierte Normen gibt. Darüber hinaus entschied der EuGH, dass das DIBt auch nicht übergangsweise vermeintliche Lücken durch eigene Regelungen schließen darf; es hat die vorgesehenen Anpassungsverfahren des EU-Rechts zu beachten, damit keine Handelshemmnisse entstehen. weiter lesen

Foto: © Industrieverband Klebstoffe e. V.

September 2014 – Die deutsche Klebstoffindustrie definiert sich über herausragende Qualität. Dank fachlicher Kompetenz und hohem Engagement in Forschung & Entwicklung sind die Mitgliedsunternehmen des Industrieverband Klebstoffe e.V. (IVK) in der Lage besser zu sein, als es gesetzliche und technische Standards vorschreiben. Die deutsche Klebstoffindustrie bildet so die Spitzenposition in einem Weltmarkt. weiter lesen

Mai 2014 – Modern, anschaulich und mit Mehrwert – so zeigt sich die neue Webpräsenz des Industrieverband Klebstoffe e.V. Auf www.klebstoffe.com werden nicht nur relevante Zahlen, Daten und Fakten rund um das Thema Klebstoffe aufgeführt, sondern durch innovative Tools erlebnisorientiert vermittelt. Sachkundige und informative Inhalte stehen dabei im Vordergrund. weiter lesen

Mai 2014 – Im Rahmen der TKB-Fachtagung am 19. März 2014 berichtete Herr Dr. Kersting von der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) über den Einsatz eines Methylenchlorid-haltigen Sprüh-Kontaktklebstoffs. Methylenchlorid ist ein sehr leicht flüchtiges Lösemittel (Siedepunkt: 39,7 °C bei Normaldruck; Dampfdruck: 470 hPa (bei 20 °C)). Methylenchlorid hat eine reizende Wirkung auf Augen und Atemwege und kann Kopfschmerzen, Schwindel und Benommenheit verursachen. weiter lesen

März 2014 – Im Februar 2014 hat die Technische Kommission Bauklebstoffe (TKB) im Industrieverband Klebstoffe (e.V.) eine aktualisierte Neuauflage des TKB-Merkblatts 8‚  Beurteilen und Vorbereiten von Untergründen für Bodenbelag- und Parkettarbeiten‘ veröffentlicht. Schwerpunkt des Merkblatts sind die verschiedenen, in der Fußbodentechnik anzutreffenden Untergründe, die zugehörigen Prüfparameter und Prüfmethoden und die verschiedenen Maßnahmen zur Untergrundvorbereitung. weiter lesen

Januar 2014 – Nach DIN 18356 (1) und DIN 18365 (2) gilt: „Der Auftragnehmer hat bei seiner Prüfung Bedenken [...] insbesondere geltend zu machen bei nicht genügend trockenem Untergrund“. Nach allgemeinem Verständnis wird ein neu verlegter Zement- oder Calciumsulfatestrich als „belegreif“ für die Oberbelagsverlegung angesehen, wenn er u. a. genügend trocken ist. Zur Feststellung der Belegreife wird die Restfeuchte des Estrichs an Stichproben auf der Baustelle ermittelt. Dazu stehen verschiedene Messmethoden, die auf unterschiedlichen Messprinzipien basieren, zur Verfügung. weiter lesen

Mit der Veröffentlichung der internationalen Parkettklebstoffnorm ISO 17178 ist es der deutschen Klebstoffindustrie gelungen, dem fortschreitenden Stand der Technik bei Parkettklebstoffen nunmehr auch global Rechnung zu tragen. Diese neue Norm ist das Ergebnis der aktiven Mitarbeit der deutschen Klebstoffindustrie auf der nationalen Normungsplattform ISO - in diesem Fall maßgeblich unterstützt durch die Experten in der Technischen Kommission Bauklebstoffe (TKB). weiter lesen

Gebäude sollen künftig „nachhaltig“ geplant, gebaut, genutzt und rückgebaut werden. Der Begriff Nachhaltigkeit taucht dem zufolge immer häufiger dort auf, wo es um die Ausschreibung von Bauleistungen und Bauprodukten geht, und auch die Hersteller werben in verstärktem Umfang mit dem Begriff Nachhaltigkeit in der Firmen- und Produktdarstellung. weiter lesen

Foto: © Industrieverband Klebstoffe e. V.
Buch: Grundlagen des Klebens

Das FWU Institut für Film und Bild hat im Dezember 2011 in Kooperation mit dem Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM sowie dem Industrieverband Klebstoffe e.V. Unterrichtsmaterialien zu den Grundlagen des Klebens veröffentlicht. Die Verzahnung von wissenschaftlicher Expertise, medienpädagogischem Know-how sowie industrieller Perspektive bildet die Basis der didaktischen DVD. weiter lesen

In Einzelfällen wurde nach Bodenbelagsarbeiten über Korrosionsschäden an Heizungsrohren aus Stahl berichtet. Im schlimmsten Fall kam es zum Rohrdurchbruch mit entsprechend teurem Wasserschaden. Der Schaden tritt meist innerhalb weniger Monate nach den Bodenbelagsarbeiten auf. Er zeigt sich als Krustenbildung mit Lochfraß, bevorzugt an Rohrwinkeln oder gebogenen Rohrteilen nahe den Austrittsstellen aus der Fußbodenkonstruktion. weiter lesen

Eine belastbare Klebung herzustellen, bedeutet mehr als nur den richtigen Klebstoff auszuwählen. So sind beispielsweise Werkstoffeigenschaften, Oberflächenbehandlung, ein klebgerechtes Design oder der Nachweis der Gebrauchssicherheit wichtige Parameter, über die es zu entscheiden gilt. Deshalb hat der Industrieverband Klebstoffe e. V. in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer Institut IFAM den Leitfaden „Kleben – aber richtig“ entwickelt. Er richtet sich an Handwerks- bzw. Industriebetriebe, die zusätzliche Informationen rund um die Klebtechnik benötigen. weiter lesen

Unter dem Motto „Creating the Future“ richtet FEICA, der Verband der europäischen Kleb- und Dichtstoffindustrie, vom 18. bis 21. September 2012 in Paris den 8. Weltklebstoffkongress (WAC2012) aus. weiter lesen

Ab 2011 stellen führende Bauklebstoffhersteller den Vertrieb lösungsmittelhaltige Parkettklebstoffe im deutschen Markt ein. Initiiert wurde dieser freiwillige Selbstverzicht durch den Arbeitskreis Bauklebstoffe (AKB) im Industrieverband Klebstoffe e.V. (IVK). weiter lesen

Foto: © Henkel
Nur mit Klebstoffen Energiesparen - Wärmedämmung

Sich in Zeiten steigender Treibhausgasemissionen für den Umweltschutz einsetzen und gleichzeitig Energie und Geld einsparen – wer möchte das nicht? Doch was hat das mit Klebstoff zu tun? Damit die Heizkostenabrechnung nicht wieder den Rahmen sprengt und nur der dicke Pullover ein angenehmes Raumklima schafft, sollte das Eigenheim ausreichend isoliert sein. Klebstoffe sind dafür unentbehrlich. weiter lesen

Kleben fürs Leben - Das Magazin des Industrieverband Klebstoffe
Kleben fürs Leben
Kleben fürs Leben - Archiv
Kuriose Klebstoff-Fragen
Kleben von A - Z
Erklebte Welt von A - Z
Handbuch Klebtechnik